Der “Franz Wolfgang” Bar Guide – Die Rundbar

Für deinen perfekten Abend in Wien habe ich für dich einen Guide mit sieben fantastischen Bars und dazugehörigen Outfits zusammengestellt.

Wenn man gut aussieht und sich dementsprechend hervorragend fühlt, braucht man eine Bühne, um sich zu präsentieren. Und kann es einen schöneren Ort als eine Cocktailbar geben?

Alles läuft rund
Die erste Bar, welche ich dir gerne näher ans Herz legen möchte, ist die Rundbar im 7. Bezirk. Geführt vom Filmproduktionsteam “Das Rund” besticht die Bar durch ihr 50s Flair.

Die Vintage-Stühle, die warmen Farben und die gläserne Wand zur Küche erzeugen eine Atmosphäre in der man sich sofort wohl und heimisch fühlt.

Die Rundbar ist ein idealer Ort, um deine schmal geschnittenen, körperbetonten Anzüge auszuführen. Schließlich handelt es sich ja um eine Italo-Bar. Und wie heißt das Sprichwort so schön? When in Italy, do as the Italians do.

Ein gelungenes Outfit für einen gelungenen Abend: Sakko von Loro Piana, Hose von Lanvin, Hemd von Thom Browne, Schuhe von Gucci und Krawatte von Franz Wolfgang

Ein gelungenes Outfit für einen gelungenen Abend: Sakko von Loro Piana, Hose von Lanvin, Hemd von Thom Browne, Schuhe von Gucci und Krawatte von Franz Wolfgang

Das trifft auch auf die Schuhe zu: In Wien wie in Italien zeigt man gerne Knöchel, daher empfehle ich dir einen Loafer. Ohne Socken versteht sich. Und wie von selbst auch die dementsprechende Hosenlänge.

Wenn du dein Outfit jetzt noch mit einem stilsicheren Accessoire abrundest (der Wortwitz ist beabsichtigt), bleibt mir nur mehr eine Empfehlung auszusprechen: Probier in der Rundbar einen Vieux Carrè. Wenn du starken und bitteren Drinks nicht abgeneigt bist, wirst du diesen lieben.

Hast du Lust auf mehr Bars und Outfits bekommen? Hol dir meinen Guide als Gratis-PDF zum bequemen Nachlesen. Sag mir einfach, wohin ich ihn dir schicken soll:




Gut aussehen und sich gut fühlen in Wien

In dieser Situation warst du sicher auch schon einmal:
Du willst dich mit Freunden nach der Arbeit auf einen Drink treffen, dir will aber einfach keine coole Bar einfallen.

Ihr rätselt wohin es gehen könnte … die Stadt wirkt auf einmal riesengroß, der Arbeitstag war lang, nachdenken will auch keiner mehr und es wird – welch Überraschung –die Bar, in die ihr immer geht. (Seufz)

Mir ist das schon tausend Mal passiert. Die Treffen waren zwar lustig – es geht ja schließlich um die Freunde und die Geschichten, die man sich zu erzählen hat, nicht wahr?

Aber irgendwie fühlte ich mich wie Bill Murray in Und täglich grüßt das Murmeltier …

Ein Abend mit Freunden muss nicht immer gleich ablaufen

Immer dieselbe Bar, dieselben Getränke, die selben Gesprächs­themen … (Gähn) … Ich schlaf ja schon beim Schreiben ein.

Deswegen habe ich einen Bar-Guide zusammengestellt. Und um dir deine Abende zu verschönern, teile ich ihn mit dir!

Franz Wolfgang

Wer ich bin?

Servus, ich bin Wolfgang Warnick-Kolar, der Gründer von Franz Wolfgang, dem Herren­accessoire-Label aus Wien.

Ich helfe Männern, blendend auszusehen und sich fantastisch zu fühlen.

Ein Kompliment an dich

Es ist Zeit, aus deiner Routine auszubrechen und einen außergewöhnlichen Abend zu verbringen!

Ich habe für dich sieben Bars in Wien ausgesucht mit sieben Outfits, die deinen Alltag verschönern werden.

Falls du meinst, naja, ich kann ja überall Spaß haben, und Bar ist Bar, und das ist ja alles nicht so wichtig … HALT!

Lass mich dir diese Geschichte erzählen:

Kürzlich war ein Freund von mir mit zwei Freundinnen in einer der Bars (ok, es war die Rundbar – die anderen sind aber auch top, versprochen!) und du kannst dir nicht vorstellen wie positiv sich die Atmosphäre der Bar auf den Abend ausgewirkt hat:

»Wow! Warum waren wir hier noch nie? Hier schaut’s ja voll cool aus!«

So eine der beiden Frauen wortwörtlich. Das Kompliment an die Bar war natürlich auch ein Kompliment an meinen Freund. An seinen Geschmack, seinen Stil und seine Art, das Leben zu genießen.

Dieses Kompliment kannst auch du bekommen.

Willkommen in Franz Wolfgangs Wien!

Dein gratis Bar-Guide




3 Gründe, warum Franz Wolfgang in Wien produziert

Italien, England, Japan oder USA? Als stilsicherer Mann nehme ich an, dass deine Kleidung aus diesen Ländern stammt. Das Made-in-China-Spiel ist für Teenager, aber sicher nichts für dich.

Sicher auch nichts für mich.

Die oben genannten Länder haben eine lange handwerkliche Tradition, aber ich wollte noch einen Schritt weiter gehen. Als ich Franz Wolfgang gründete war mir von Anfang klar, in Wien produzieren zu wollen.

Hier sind drei Gründe warum:

1. Bequemlichkeit
Der Punkt überrascht dich vielleicht, aber du und ich und sind bequem. Bequemlichkeit liegt nicht nur in unserer beider Natur, sondern in der Natur des Menschen ganz allgemein. Wir sind bequem, lieben es paradoxerweise aber auch schnell. Und schnell bedeutet hier für mich unkompliziert. Und was gibt es Umkomplizierteres als die Straße runter zu gehen, um seinen Produzenten persönlich zu treffen, um Stoff- und Schnittmuster zu besprechen? Keine Anrufe, E-Mails oder Fahrten ins Ausland. Kein Lost in Translation.

2. Kompromisslosigkeit
Wenn du es als deine Pflicht ansiehst, deinen Kunden das bestmögliche Produkt anbieten zu können, machst du keine Abstriche. Wenn du noch dazu lokal produzieren willst, beschreitest du neue Wege und setzt dich von deinen Mitbewerbern automatisch ab. Wie ich es mit Franz Wolfgang tue. Kurzfristige Gewinne, erzielt durch Outsourcing, interessieren mich nicht. Mich interessieren die Menschen hinter dem Handwerk, ihre Leidenschaft und die Qualität der Produkte, die automatisch dadurch entsteht.

3. Geschichte
Unsere Accessoires erzählen dir eine Geschichte. Von der Stadt und ihren Menschen. Von Kunst und Design und von Handwerk. Mir ist es wichtig, dass du die Geschichten und Menschen hinter meinen Produkten kennst. Denn, wenn du unsere Accessoires trägst, erzählst du die Geschichte weiter. Glaub mir, deine Freunde werden dich auf sie ansprechen. Und ich glaube, dass man sich mit dir lieber über Wien unterhält als über indische Bekleidungsfabriken ?.